Statische Facebook-Seiten?

21.03.2014

Gibt es statische Facebook-Seiten?

Beton

Und warum soll ich dort aktiv werden?

Viele Unternehmen und Institutionen bei Facebook stellen ihre Artikel, Berichte, Aufsätze und Bilder ein und das war es. Lesen die nur in ihrem eigenen Profil, warten auf den "Gefällt-mir-Klick" und das Teilen durch andere? Zählt nur die Statistik? Nehmen sie ansonsten um sich herum nichts wahr? Findet ein Austausch mit anderen Facebook-Freunden und Fans, mit denen man sich ja ursprünglich einmal gerne verbunden hat, nicht statt? War die Verbindung nur wichtig, um den "Gefällt-mir-Klick" zu bekommen?

Hallo: "Stellt es auf Eure Internetseite, wenn Ihr nicht in den Austausch mit anderen treten wollt!"

Es ist klar, auch ich finde nicht alles gut, vieles interessiert mich nicht und es gefällt mir nicht. Manches verstehe ich auch nicht, weil ich den Sinn nicht erkenne. Dann passiert auch nichts. Aber wenn mich etwas anspricht, egal aus welchem Bereich oder das Thema zu mir passt, lese ich den Artikel, danach entscheide ich, like und/oder teile. Ich schreibe gerne und aus Überzeugung meine Kommentare dazu, freue mich über eine Diskussion zum Thema. Wenn ich das so nicht aus voller Überzeugung tun würde, wäre ich fehl am Platz und würde mich bei Facebook verabschieden.

Was erwartet der statische Facebook-Nutzer von mir?

Nach Möglichkeit soll ich seine Beiträge toll finden, lesen, liken und teilen. Wenn ich einen Bericht wirklich gut finde und er auch noch zu mir und zu meinem Thema passt, dann like, kommentiere und teile ich gerne. Das Ziel des Berichterstatters ist bei mir erreicht. Der geteilte Artikel wird von diesem Berichterstatter in meinem Profil mit einem "Gefällt-mir" versehen. Das ist die einzige Aktion, die man von dort bekommt und das war's! Es gefällt, weil es geteilt wurde.

Meine Artikel, die durchaus zum Thema dieser statischen Seite passen, werden weiter unbeachtet gelassen, obwohl wir uns oft mit gleichen oder ähnlichen Themen beschäftigen, die eine Aktion, auch gerne eine Diskussion, von dieser Seite durchaus rechtfertigen würden. Das passiert nicht, denn man ist nur mit sich selbst beschäftigt, hat gar keine Zeit und keine Lust, sich mit seinem Umfeld bei Facebook zu beschäftigen. Das Facebook-Profil ist mehr oder weniger statisch und dient nur dem einen, dem eigenen Zweck. Wenn ich mir die Seiten dann einmal näher anschaue, finde ich dort nur die eigenen Berichte, Artikel und Fotos, keine geteilten Artikel von anderen Seiten. Eigendarstellung, sonst nichts!

Mein Fazit: So funktioniert für mich Netzwerken nicht und ich denke, es wird zur Einbahnstraße für diese Unternehmensseiten werden. Ich werde keine Berichte mehr von diesen Facebook-Seiten teilen, allenfalls noch ein "Gefällt-mir" hinterlassen. Aber auch das werde ich mir in Zukunft bei diesen Unternehmensseiten sehr gut überlegen. Ich werde dort zum stillen, inaktiven Leser und Beobachter werden. Soziale Netzwerke bestehen aus Geben und Nehmen! Natürlich nur dann, wenn es auch wirklich zu mir und zu meinem Thema passt.

Ich freue mich weiterhin auf den Austausch mit meinen Freunden und den Fans meiner Unternehmensseite. Wir sehen und treffen uns fast täglich hier, wir lesen voneinander, liken, teilen und reden drüber. Das macht Spaß und bereichert. Daher gilt mein Dank an alle aktiven NetzwerkerInnen.

Und die, die ich oben angesprochen habe, werden es irgendwann bemerken, weil andere auch so denken wie ich. Ob diese Nachricht dort ankommt, wage ich zu bezweifeln, denn auch diese Nachricht wird ganz sicher auch nicht beachtet.

Egal, es war mir wichtig, das einmal aufzuschreiben und vielleicht einige Gedanken anzustoßen!

Ihr/Euer
Klaus Steinseifer

Klaus Steinseifer 1

Wollen Sie mit mir sprechen, haben Sie Fragen an mich?
Schreiben Sie mir:
klaus.steinseifer@steinseifer.com
Ich freue mich auf hre Nachricht!