Professionell im Handwerk

22.07.2013

Wie werden Sie professioneller mit Ihrem Unternehmen und professionell im Handwerk?

Alles ist ok 2

Zunächst einmal ist es die fachliche Kompetenz, die Sie zwingend mitbringen müssen.

Fachliche Kompetenz

Das ist die Basis, die bringt jedes Unternehmen mit. Wenn nicht, wird der Markt das innerhalb kürzester Zeit bereinigen.

- Fach-, Produkt- und Systemwissen

- Praktiker, Könner und Vormacher

- Meister (im Sinne von meisterlich)

- Projektadministration und Projektorganisation

- Die Marktfähigkeit der Produkte und der Leistungen

- Das Spezialisten-Image

- Die kaufmännische Qualifikation in der Kalkulation und der Abrechnung

Danach kommt die persönliche Kompetenz, die Sie in Ihr professionelles Handwerksunternehmen einbringen.

Persönliche Kompetenz

Mit Ihrer persönlichen Kompetenz zeichnen Sie sich aus und legen eine Spur bei Ihren Kunden, bei Ihren Mitarbeitern und bei Ihren Geschäftspartnern.

- Ihre Auftrittskompetenz

- Ihre Lebenserfahrung

- Ihre positive Einstellung

- Ihre Eigenmotivation

- Ihre Selbstkritikfähigkeit

- Ihre Analysekompetenz

- Ihr Selbstmanagement

- Ihre Ordnungskompetenz

- Ihr Ideenmanagement

- Ihre Planungskompetenz

- Ihre Organisationskompetenz

- Ihre Verkaufskompetenz

- Ihre Führungskompetenz

Wenn die Punkte der persönlichen Kompetenz und die der fachlichen Kompetenz eine Einheit bilden, ist es ganz leicht, professionell im Handwerk zu sein und das professionelle Handwerk zu repräsentieren, seine Wettbewerber immer öfter im Regen stehen zu lassen.

Haben Sie Lust darauf? Wollen Sie mit mir diesen Weg gehen? Ich bin bereit für Sie!

Ihr erster Schritt

Klaus Steinseifer 1

Wollen Sie mit mir sprechen, haben Sie Fragen an mich?
Schreiben Sie mir:
klaus.steinseifer@steinseifer.com
Ich freue mich auf hre Nachricht!