Ein Einkaufserlebnis

16.04.2013

Hofmeister - Einkaufserlebnis der besonderen Art!

Das es so etwas noch gibt - und das in einem Erlebnis-Wohnzentrum

Für meinen Besprechungsbereich im Büro werden zwei neue Barhocker benötigt. Ich machte mich gestern mit meinem Mädel auf den Weg zum Erlebnis-Wohnzentrum Hofmeister in Bietigheim-Bissingen, ein Unternehmen, das jährlich sicherlich mehrere hunderttausend Euro für Werbung, auch im Radio, ausgibt. Hier erinnere ich mich besonders an die Aussage, dass alles "hofmeisterlich" abgewickelt wird. Ein schönes Beispiel, dass vor jeder Werbung die Mitarbeiterschulung stehen sollte.

Hier der Erlebnis-Einkauf:

1. Information
Steini: "Wir suchen zwei Barhocker!"
Antwort der Dame: Im Untergeschoss und im 1. Obergeschoss im Nebengebäude
Hilfe und Begleitung für den Steini und seine Wünsche: Nein, leider Fehlanzeige!

2. Untergeschoss
Die passenden Barhocker haben wir sofort gefunden! Super! Leider keine Verkaufsberaterin oder ein Verkaufsberater weit und breit zu sehen.

3. Anlauf an eine neue Informationstheke im Untergeschoss
Steini: "Wir möchten gerne zwei Barhocker kaufen, die wir uns schon ausgesucht haben!"
Antwort der Dame dort, die offensichtlich nichts zu tun hatte: "Ich rufe Ihnen eine Kollegin, denn ich gehöre zu einer anderen Abteilung!"
Steinis Verwunderung: Bei Hofmeister gibt es den Begriff "Abteilung" noch = abgeteilt von allen anderen "AB-TEILUNGEN" und demzufolge nicht zuständig, weil andere "AB-TEILUNG"!

4. Kollegin kommt
Steini: "Wir möchten zwei Stück dieser Barhocker kaufen!"
Antwort der Dame: "Kommen Sie bitte mit!"

5. Am Beratertisch der Verkäuferin
Verkäuferin: "Sie haben Glück, die Barhocker sind auf Lager! Wollen sie die gleich mitnehmen?"
Steini: "Gerne, wenn Sie in mein Auto passen! Die Rechnung hätte ich gerne auf mein Unternehmen ausgeschrieben!"
Verkäuferin: "Die sind klein verpackt und noch nicht montiert! Wissen Sie, wo unser Abhollager ist?"
Steini: "Nein!"
Verkäuferin erklärte den Weg zum Abhollager und druckt den Kaufvertrag aus: "So, hier ist der Kaufvertrag, den müssen Sie bitte hier unterschreiben und oben an der Kasse bezahlen!"
Steinis Überraschung: Im Kaufvertrag steht doch tatsächlich ein Absatz, dass die Gewährleistung ausgeschlossen ist, weil die Barhocker, sprich in einem Beraterbüro und dort im Besprechungsbereich, gewerblich genutzt werden!
Steini: "Ob das rechtlich ok ist?"
Verkäuferin lächelt.

Kaufvertrag Hofmeister

6. Kasse
Steini legt mit dem Kaufvertrag die VISA-CARD auf den Tisch.
Kassendame: "Wir nehmen keine VISA-CARD, nur EC-Karten!"
Steini: "Gut, dass ich kein Amerikaner bin, der so etwas wie eine EC-Karte nicht hat!"
Steini: EC-Karte ausgepackt und bezahlt.

7. Abhollager
Mitarbeiter an der Theke mit mürrischem Gesicht nimmt wortlos unseren Abholschein entgegen. Tippt an seinem Computer, dann diese Aussage: "Ware kommt, bitte warten!"
Steini denkt: "Tolle Kommunikation mit einem Kunden!"

8. Ware kommt und wird uns mit einem Stapler bis zu unserem Auto gefahren
Mitarbeiter: "Ich brauche hier noch eine Unterschrift von Ihnen!"
Steini denkt: "Er wird uns doch wohl helfen, die Kartons ins Auto zu verladen?"
Fehlanzeige, Mitarbeiter wartet ungeduldig auf die Unterschrift, verladen dürfen wir selbst!
Unterschrift geleistet und das Erlebnis-Wohnzentrum ganz schnell verlassen.

Wir haben uns noch lange danach über dieses negative Einkaufserlebnis unterhalten und es auch gestern Abend, beim Italiener unseres Vertrauens in Schwieberdingen, schon mindestens 1 x weitererzählt. Das war so prägend, dass ich mich entschieden habe, diese Erlebnisgeschichte in meinem Blog zu veröffentlichen.

Liebes Hofmeister-Team, es gibt viel zu tun, um wirklich "hofmeisterlich" zu sein!

Ihr Kunde
Klaus Steinseifer (Der Steini)

Klaus Steinseifer 1

Wollen Sie mit mir sprechen, haben Sie Fragen an mich?
Schreiben Sie mir:
klaus.steinseifer@steinseifer.com
Ich freue mich auf hre Nachricht!