Die Informationsflut

18.06.2015

Informationsflut

Es ist nichts so alt, wie die Zeitung von gestern, sagt man.

Filtern Sie die Informationen die bei Ihnen mit der Post oder per-E-Mail eingehen sofort, damit ein wichtiger Hinweis nicht durch das "Jetzt-Habe-Ich-Keine-Zeit-Netz" fällt und eine gute Information, eine tolle Idee unwiederbringlich im Papierkorb verschwindet.

Unterscheidungskriterien

Wichtig
Muss sofort gelesen, danach bearbeitet oder in der Wissensdatenbank, in der Ideensammlung archiviert werden!

Wesentlich
Soll gelesen werden, wenn die notwendige Zeit dafür zur Verfügung steht und wird dann bei Bedarf, entsprechend der darin enthalten Informationen, bearbeitet oder archiviert!

Weniger Wichtig
Kurze Überlegung, ob es vielleicht doch in die Kategorie "WESENTLICH" gehört oder wie "UNWICHTIG" behandelt wird.

Unwichtig
Papierkorb

Bei den Informationen, die Sie per E-Mail erreichen, können Sie sich in Ihrem Posteingang einen Unterordner einrichten, in dem die wesentlichen Informationen zwischengeparkt werden. Bei mir heißt dieser Ordner "Zu erledigen" und er wird geöffnet, wenn ich die notwendige Zeit dafür habe, aber mindestens einmal in der Woche.

Mit Ihrem Posteingang können Sie genauso verfahren. Sie verwenden hier keinen virtuellen Ordner sondern ein Postkörbchen, das dann auch "Zu erledigen" heißt.

Ihre Fachzeitschrift sollten Sie ebenfalls so behandeln. So leid es mir für die Redaktionen dieser Zeitschriften tut, hier kommen meine Tipps zum richtigen Umgang mit Ihrer Fachzeitschrift:

Ihre Fachzeitschrift liegt im Posteingang. Jetzt überfliegen Sie in wenigen Sekunden die Überschriften und die Untertitel. Sortieren Sie vor, indem Sie herausreißen. Jetzt behandeln Sie diese Informationen so, wie ich es Ihnen oben schon beschrieben habe.

Für die tägliche Informationsflut, zu dem dieser kleine Beitrag ja auch gehört, legen Sie sich eine Ideensammlung an, um die wichtigen Informationen zu archivieren. Als Unterordner können Sie zum Beispiel diese Überschriften wählen: Unternehmensführung, Mitarbeiter, Controlling, CI, Firmenimage, Werbung und Akquisition, Kunde, private und persönliche Dinge, usw.

So schaffen Sie sich Ihr ureigenes, individuelles und übersichtliches Informationssystem. Sie schalten die Zeitdiebe der Informationsüberflutung aus. Wem nützen ganze Jahrgänge einer Fachzeitschrift, die schon ewig lange im Regal
verstauben und kein Mensch mehr weiß, was wann und wo geschrieben wurde.

Es gilt für Sie, Ihre wichtigsten Informationen sofort und zu jeder Zeit verfügbar zu haben.

Klaus Steinseifer 1

Wollen Sie mit mir sprechen, haben Sie Fragen an mich?
Schreiben Sie mir:
klaus.steinseifer@steinseifer.com
Ich freue mich auf hre Nachricht!