01.03.2017

Meetings

Meetings ohne Ende

Besprechungen, neudeutsch auch Meetings genannt, sind zur Qual geworden. Es gibt Unternehmen, in denen endlos besprochen wird und trotzdem keine Ergebnisse erzielt werden.

Hier einige Tipps von mir, wie es besser funktioniert:

Ist die von Ihnen geplante Besprechung wirklich notwendig?

Schriftliche Vorbereitung der Besprechung und die Zielermittlung dafür.

Was soll mit der Besprechung erreicht werden?

Schriftliche Tagesordnung der Besprechung.

Viele kleine Punkte aus der Tagesordnung in einem großen Punkt zusammenfassen.

Einladung der Teilnehmer an der Besprechung mit der Tagesordnung, dem Datum und der maximalen Länge der Besprechung.

Am effektivsten sind Besprechungen, die nicht länger als 30 bis 45 Minuten dauern!

Pünktlicher Beginn der Besprechung.

Das Ziel der Besprechung bekannt geben.

Effektive Gesprächsführung des Chefs der Besprechung.

Beim Thema bleiben und nicht abschweifen.

Neue Themen in eine neue Tagesordnung für eine evtl. nächste Besprechung aufnehmen.

Gesprächsergebnisse am Ende der Besprechung zusammenfassen und festlegen.

Protokoll der Besprechung.

Wer macht was und bis wann?

Pünktliches Ende der Besprechung.

Ein Zeitrahmen darf nur in absoluten Ausnahmefällen überzogen werden!

Schriftliches Protokoll der Besprechung an alle Teilnehmer.

Überprüfung der Zielumsetzungen aus dem Protokoll.

Das Protokoll in eine nächste Besprechung mitnehmen und die Ergebnisse dann, als Tagesordnungspunkt 1, besprechen.

Klaus Steinseifer 1

Wollen Sie mit mir sprechen, haben Sie Fragen an mich?
Schreiben Sie mir:
klaus.steinseifer@steinseifer.com
Ich freue mich auf hre Nachricht!